Welcome!

Albums

Items 31 to 40 of 76 total

per page
Page:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

List  Grid 

Set Descending Direction
  1. Esteban's "iR"

    Esteban's "iR"

    Christoph Jarmer hat sich Zeit genommen. Unter dem Deckmantel seines Pseudonyms „Esteban´s“ werkt er seit 2008 am musikalischen Selbstbild neben der „familiären“ Identität als Gitarrist seiner Stammband Garish. Dem damaligen Album „Serenity“ folgt nun Longplayer Nummer zwei.

    Das „IR“ am Album-Cover steht dabei für „In Rebellion“. Jarmer spielt damit aber keineswegs auf politische Ereignisse an, sondern interpretiert die „Rebellion“ zutiefst persönlich: Der Kampf mit und gegen sich selbst. So sind die elf Titel ein Soundtrack zu einem ungewöhnlichen Selbstfindungsprozess geworden. Umso erstaunlicher, dass dabei keineswegs ein verkopftes, sondern ein hörbar entspanntes Album entstanden ist, das gerade deshalb in seiner Gesamtheit zu strahlen vermag.

    Learn More

    Starting at: €8.99

  2. Esteban's: "Overthrown"

    Esteban's: "Overthrown"

    Mit dem dritten Album „Overthrown“ schließt Christoph Jarmer mit seinem Alter Ego ESTEBAN’S dort an, wo die Entwicklung auf seinem letzten Werk „In Rebellion“ schon erfolgreich hingezeigt hatte: Er reizt verschiedenste Klang- und Spielmuster verschiedenster akustischer Gitarren aus, um seine kompositorischen Fähigkeiten vollends wirken zu lassen. Das verleiht dem Album in seiner Gesamtheit eine außerordentlich anziehende, stimmige Schwere, der man sich kaum entziehen kann. Dazu kommt eine persönliche Tiefe, die erfolgreich einen gereiften, mit sich versöhnten Jungvater dem früheren Bild des Tunichtguts entgegenstellt.

    Learn More

    Starting at: €14.99

  3. Esteban's: "Serenity"

    Esteban's: "Serenity"

    Esteban´s ist das Solo-Projekt des Garish-Gitarristen Christoph Jarmer. Er verknüpft hierbei highly-sophisticated Jazzanleihen mit wunderschönen Singer/Songwriter Melodien und Folk- & Flamenco-Pop.

    Learn More

    Starting at: €6.99

  4. Ezra Furman & The Harpoons: "Inside the Human Body"

    Ezra Furman & The Harpoons: "Inside the Human Body"

    Ezra Furman & the Harpoons bieten hippiesken amerikanischen Folk-Rock, allerdings mit einem derartigen Drive, dass sogar große Vorbilder ein wenig zu keuchen beginnen.
    Er und seine Gefolgschaft (The Harpoons) aus Chicago haben sich in den letzten Monaten in amerikanischen Indie-Ohren breit gemacht und sind dabei auf reichlich Prominenz gestoßen: Lou Reed und Kirsten Dunst lieben ihn - der Dame wurde vice versa ein eigener Song von Ezra Furman gewidmet.
    Außerdem sei Bob Dylan an dieser Stelle auch erwähnt, denn er ist es schließlich, den Ezra zu seinem musikalischen Idol und treibender Kraft erklärt. Der dafür auffälligste Output ist vermutlich „Take Off Your Sunglasses“.
    Eben wie ein junger Bob Dylan mit den Violent Femmes als Backing-Band.

    Tracklist:
    1 - We Should Fight
    2 - Take Off Your Sunglasses
    3 - The Stakes Are High
    4 - The Dishwasher
    5 - The Faceless Boy
    6 - Big Deal
    7 - If I Was A Baby
    8 - The Worm In The Apple
    9 - The World Is Alive
    10 - Springfield, IL
    11 - The Moon
    12 - Weak Knees

    Learn More
    €13.90

  5. Ezra Furman & The Harpoons: "Mysterious Power"

    Ezra Furman & The Harpoons: "Mysterious Power"

    Ezra Furman & The Harpoons are putting forth their tautest album to date with Mysterious Power, as produced by Doug Boehm (French Kicks, Starsailor). There is an impressive range of styles and sounds in this newest set of songs, but there is also a palpable cohesiveness that can in part be attributed to the full incorporation of guitarist Andrew Langer.

    Learn More

    Starting at: €8.99

  6. Ezra Furman: "The Year of No Returning"

    Ezra Furman: "The Year of No Returning"

    "The Year Of No Returning". The title alone makes it seem like the Chicago-hailing, frail-looking songwriter, having left his Harpoons behind to make a solo album, may want to grow up after all - or like he's gone so far, he finds it difficult to come back to himself. 

    Learn More

    Starting at: €8.99

  7. Farewell Dear Ghost "We Colour The Night"

    Farewell Dear Ghost "We Colour The Night"

    Einmal tief durchatmen. Mit dem Satz „You told me they ́d go away“ über die besungenen „Demons“ beginnt das Debütalbum von FAREWELL DEAR GHOST. „We Colour The Night“ ist ein zehnteiliges Oeuvre, das in seinem Sound und seinem Charakter ausgesprochen untypisch für diese Zeit ist – und gerade deshalb so gut tut. Die Welt ist bitterkalt, grau, düster und zynisch geworden. Sie wird erbarmungslos vom Unwort „Krise“ geprägt, und was wir ihr in den letzten Jahren entgegen gestellt haben, waren zuallervorderst Schimpftiraden, weinerliche Schuldzuweisungen - und noch mehr Zynismus. Philipp Szalay, der Kopf hinter FAREWELL DEAR GHOST, hingegen, hat den Mut zur Hoffnung. Gewiss, er setzt dabei auf wohldosierten Pathos und große Gesten, aber eben auch auf emotionale Größe und vor allem: sein unverwechselbares Timbre. Farewell Dear Ghost, „We Colour The Night“. Einmal zuhören, bitte. Learn More

    Starting at: €8.99

  8. Farewell Dear Ghost - Neon Nature

    Farewell Dear Ghost: "Neon Nature"

    Es ist schon paradox. Gerade in Zeiten musikalischer Ubiquität verlangt ein Album heute wieder mehr Anspruch, mehr Mut. Aus dem „Jeder kann ein Album machen“ der jüngeren Vergangenheit entwickelt sich der Longplayer langsam wieder zu einem Format, das nicht jeder stemmt. Es ist etwas Besonderes, mitunter Gewagtes, den Hörer 43 Minuten für sich zu gewinnen zu versuchen, dem schnellen Finger am Skip-Button adäquat Konter zu geben. Farewell Dear Ghost machen das, indem sie sich mit großer Geste aus dem Fenster lehnen und sich dabei nicht zu schade sind, wichtige Fragen zu stellen. 2017 geht das, darf der Indie-Background auch glitzernd nach Pop schmecken, auch wenn der Grat schmal wird. Gerade bei den zahllosen Live-Auftritten der letzten Jahre hat der österreichische Vierer bewiesen: Dieser Tanz auf der Rasierklinge kann sich durchaus ausgehen. „Neon Nature“ hat dazu das reichlich strapazierte Klischee des „schwierigen zweiten Albums“ zu bekämpfen. Und in der Tat ist viel passiert, seit 2013 das Debüt „We Colour The Night“ erschienen ist. Vinyl-Farbe: Pink Marble

    Tracklist: 1 Hollywood Dreaming 2 Pink Noise 3 Blush 4 Moonglass 5 Swoon 6 Prince Of Saigon 7 Kimono Blazer Vibe 8 Neon Nature 9 Bad Ideas 10 Tease (ft. Avec) 11 8/13 12 Friar Park Learn More

    Starting at: €8.99

  9. Flashbax: "Straight Outta Schilfgürtel"

    Flashbax: "Straight Outta Schilfgürtel"

    Ja,Panik nannten sich bis 2006 Flashbax und "Straight Outta Schilfgürtel" ist das erste Tondokument der Burgenländer.

    Learn More

    Starting at: €8.99

  10. Fortunas Favourites: "Fingerprints"

    Fortunas Favourites: "Fingerprints"

    1. The Frequency
    2. Where Are You Now
    3. Fingerprints
    4. Something Between Us
    5. Born By The Sun
    6. Feeling Overwhelmed
    7. Someday
    8. Talking To God
    9. Carousel
    10. Nelly
    11. Going Alone
    12. Melting Point

    Learn More

    Starting at: €1.00

Items 31 to 40 of 76 total

per page
Page:
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

List  Grid 

Set Descending Direction