Welcome!

Items 1 to 10 of 25 total

per page
Page:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

List  Grid 

Set Descending Direction
  1. Andi & Alex: "Wir & Ihr"

    Andi & Alex: "Wir & Ihr"

    Fall Of Spring (March 2010) is the follow-up to the terrific debut-record "Grass Is Singing" (2008).

    Learn More
    €14.99

    Out of stock

  2. Mmmmhhh S C H W E D E N

    Antennas: "Feeling Feline Tonight"

    The second album by the swedish band, released in 2009.

    Learn More
    €13.99

  3. Legende

    Bettina Köster: "Queen of Noise"

    Dieses Album, dieser Albumtitel sind eine Ansage. „Queen of Noise“, die Königin des Lärms, kann es nur eine geben.
    Aber ist nicht jedes Werk, jede musikalische Expression, jede künstlerische Aussage zugleich eine Ansage, ein Fanal, ein dringliches Statement?
    Im Fall von Bettina Köster ist ein neues Werk, zumal das erste Solo-Album, mehr als das.
    Einerseits ist „Queen of Noise“ ein Substrat der Lebenserfahrungen der Musikerin (und da gibt es eine Überfülle an Erfahrungen, Einflüssen und biographischen Fußnoten), anderseits auch eine Auseinandersetzung mit der heutigen Lage, Stimmung und Szene.

    Learn More
    €13.96

  4. Catastrophe & Cure "Like Crazy Doves"

    Catastrophe & Cure "Like Crazy Doves"

    CATASTROPHE & CURE ist im Herbst 2012 der FM4-Hit „Shipwreck“ „passiert“ – und das völlig unabhängig von honorigen Labels, Vertrieben und großen Unterstützern. Bis zu einem FM4 Award im Zuge der Amadeus Austrian Music Awards hat es die Band mittlerweile geschafft - von Platz 2 der Charts des Radiosenders, der „Sound Selection“-Platzierung, der Auszeichnung als „FM4 Soundpark des Monats“ und dem Dauerairplay ganz zu schweigen. Das alles ist einerseits der akribischen Verarbeitung ihres Talents zum Schreiben großer Songs geschuldet, andererseits einem nicht alltäglichen, unaufdringlichen Selbstbewusstsein. So ist CATASTROPHE & CURE eben keineswegs ein kleines One-Hit-Wonder, sondern versorgt die schnell größer werdende Fangemeinde regelmäßig und nachhaltig mit optisch ansprechenden Videos zu einer der gefühlt unendlich vielen Songperlen aus dem Debütalbum „Like Crazy Doves“. Zwischenzeitlich hat die Band intensivst die Bühnen des Landes bespielt - und der geübte Indie-Kopf kennt die Band sowieso schon seit einer EP, die seit gut zwei Jahren freudig unter der Oberfläche brubbelt. 1.Like Crazy Doves 2.As The Leaves Fall Down 3.Shipwreck 4.Neighbourhood Scenes 5.The Coward 6.The Bird 7.Nowhere 8.Hands Like Scissors 9.Quite Alright 10.Missed The Casting Learn More
    €13.99

    Out of stock

  5. Clara Luzia live at Radiokulturhaus (Vinyl)

    Clara Luzia live at Radiokulturhaus (Vinyl)

    Im Herbst 2013 waren Clara Luzia und ihre Band gut aufgewärmt. Dutzende Konzerte waren die Monate davor gespielt worden im Gefolge des Releases "We Are Fish", der beworben wurde mit "endlich laute Gitarren, weg vom fragilen Lagerfeuer-Geklampfe." Die Einladung der Analogue Audio Association Austria, ein reduziertes Konzert im gediegenen Radiokulturhaus zu spielen, das aufgezeichnet und auf limitiertem Vinyl erscheinen soll, stieß da zunächst auf wenig Begeisterung. Bitte nicht zurück ans Lagerfeuer! Aber dann überwog doch die Neugierde und Clara lud befreundete MusikerInnen ein - Jelena Poprzan (Bratsche), Wolfgang Seierl (Sitar), Eloui (Ukulele, Gesang), Ernst Tiefenthaler (Gitarre, Gesang), Jöax Grubmüller (Gesang), VeronikaHumpel (Akkordeon, Gesang) - und erlebte, dass nicht alles ohne Jazzmaster und Muff-Pedal gleich zum Lagerfeuer werden muss. "The scale", diese aufgelegte Live-Nummer, ist das beste Beispiel. Nicht Lagerfeuer, sondern massives Feuerwerk - und da ist es ja dann doch wieder, das Zerr-Pedal. Alles gut! Im Herbst 2013 waren Clara Luzia und ihre Band gut aufgewärmt. Dutzende Konzerte waren die Monate davor gespielt worden im Gefolge des Releases "We Are Fish", der beworben wurde mit "endlich laute Gitarren, weg vom fragilen Lagerfeuer-Geklampfe." Die Einladung der Analogue Audio Association Austria, ein reduziertes Konzert im gediegenen Radiokulturhaus zu spielen, das aufgezeichnet und auf limitiertem Vinyl erscheinen soll, stieß da zunächst auf wenig Begeisterung. Bitte nicht zurück ans Lagerfeuer! Aber dann überwog doch die Neugierde und Clara lud befreundete MusikerInnen ein - Jelena Poprzan (Bratsche), Wolfgang Seierl (Sitar), Eloui (Ukulele, Gesang), Ernst Tiefenthaler (Gitarre, Gesang), Jöax Grubmüller (Gesang), Veronika Humpel (Akkordeon, Gesang) - und erlebte, dass nicht alles ohne Jazzmaster und Muff-Pedal gleich zum Lagerfeuer werden muss. "The scale", diese aufgelegte Live-Nummer, ist das beste Beispiel. Nicht Lagerfeuer, sondern massives Feuerwerk - und da ist es ja dann doch wieder, das Zerr-Pedal. Alles gut! Band: Clara Luzia (voc, guitar) Catharina Priemer (drums) Heidi Dokalik (cello, backing voc) Max Hauer (piano, bass) pauT (bass, guit) Gäste: Eloui Ernst Tiefenthaler Jöax Grumüller Jelena Poprzan Veronika Humpel Wolfgang Seierl Learn More
    €18.00

  6. Clara Luzia: "Here's To Nemesis"

    Clara Luzia: "Here's To Nemesis"

    Die Texte von "Here's To Nemesis" sind codierte Erzählungen über die Suche nach dem richtigen Leben im falschen: Wer sie verstehen will, kann sie leicht entschlüsseln. Wer die Comfort Zone nicht verlassen will, wird auch in der herbsten Kapitalismuskritik ein softes Liebeslied hören. Und das passt auch so. ...

    Learn More

    Starting at: €14.99

  7. Cody: "Songs" (Extended Version)

    Cody: "Songs" (Extended Version)

    The debutalbum ‘Songs’ is all about the heaviest cornerstones in music. In general the composition builds up slowly and patiently, giving the beautiful and liberating choruses an even more powerful impact. As a German critic described it: ”..it’s a bit like walking down a long corridor towards a door. On the way you get a glimpse of the wide expanses of nature outside. Then suddenly you step out into the open space and there it is: the infinite, wild and liberating landscape in all it’s unbearable greatness and loneliness.”

    The Extended Version includes five songs from the EP and the song Bus 866 which hasn't been released before.

    Learn More
    €14.99

  8. destroy, munich: "Don't Forget The Birthday Cake" (Vinyl)

    destroy, munich: "Don't Forget The Birthday Cake" (Vinyl)

    The debut-record by destroy, munich available as CD, Vinyl & Mp3 Download.

    Learn More
    €14.99

  9. Welcome to Fight Club!

    Diverse Interpreteten: "Death to the 80s"

    - 16 Beiträge wurden extra für diese Compilation aufgenommen, 19 erscheinen erstmals auf CD.

    - Exklusive Zusammenarbeiten für diesen Sampler: LUISE IN PANIK (Luise Pop vs. Ja, Panik); ESTEBAN´S FEAT. CHRISTIAN PITSCHL (von Chris And The Other Girls)

    Tracklist:
    1. NORMAN PALM – Girls Just Wanna Have Fun (Cindy Lauper)
    2. VELOJET – Say Say Say (Paul McCartney & Michael Jackson)
    3. BILDERBUCH – Ich fahre mit dem Auto (Minisex)
    4. NO HEAD ON MY SHOULDERS – Owner Of A Lonely Heart (Yes)
    5. MAX VARTA – Take My Breath Away (Berlin)
    6. AXEL WOLPH – Johnny & Mary (Robert Palmer)
    7. CHRIS AND THE OTHER GIRLS – I Want To Know What Love Is (Foreigner)
    8. MARTIN PHILADELPHY FEAT. BLIND IDIOT GODS – Abracadabra (Steve Miller Band)
    9. GARISH – Weiße Pferde (Georg Danzer)
    10. CLARA LUZIA – It´s A Sin (Pet Shop Boys)
    11. COLOMBIN – Erschießen (Ideal)
    12. ESTEBAN´S FEAT. CHRISTIAN PITSCHL – Susanna (Adriano Celentano)
    13. SOBER KILLER – Steppin´ Out (Joe Jackson)
    14. DECKCHAIR ORANGE – Bette Davis Eyes (Kim Carnes)
    15. LUISE IN PANIK – A Complete History Of Sexual Jealousy [Parts 17-24] (Momus)
    16. MARTIN KLEIN – Always The Sun (The Stranglers)
    17. I AM CEREALS – The Look (Roxette)
    18. FIAGO – E=MC2 (Big Audio Dynamite)
    19. IAN FISHER – Rockin´ In A Free World (Neil Young)
    20. RUSSKAJA – Wind Of Change (Scorpions)

    (in Klammer die jeweiligen Original-Interpreten)

    Learn More
    €13.90

  10. Esteban's: "Overthrown"

    Esteban's: "Overthrown"

    Mit dem dritten Album „Overthrown“ schließt Christoph Jarmer mit seinem Alter Ego ESTEBAN’S dort an, wo die Entwicklung auf seinem letzten Werk „In Rebellion“ schon erfolgreich hingezeigt hatte: Er reizt verschiedenste Klang- und Spielmuster verschiedenster akustischer Gitarren aus, um seine kompositorischen Fähigkeiten vollends wirken zu lassen. Das verleiht dem Album in seiner Gesamtheit eine außerordentlich anziehende, stimmige Schwere, der man sich kaum entziehen kann. Dazu kommt eine persönliche Tiefe, die erfolgreich einen gereiften, mit sich versöhnten Jungvater dem früheren Bild des Tunichtguts entgegenstellt.

    Learn More

    Starting at: €14.99

Items 1 to 10 of 25 total

per page
Page:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

List  Grid 

Set Descending Direction