Welcome!

Search results for 'ir'

Items 1 to 10 of 105 total

per page
Page:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

List  Grid 

Set Ascending Direction
  1. Farewell Dear Ghost - Neon Nature

    Farewell Dear Ghost: "Neon Nature"

    Es ist schon paradox. Gerade in Zeiten musikalischer Ubiquität verlangt ein Album heute wieder mehr Anspruch, mehr Mut. Aus dem „Jeder kann ein Album machen“ der jüngeren Vergangenheit entwickelt sich der Longplayer langsam wieder zu einem Format, das nicht jeder stemmt. Es ist etwas Besonderes, mitunter Gewagtes, den Hörer 43 Minuten für sich zu gewinnen zu versuchen, dem schnellen Finger am Skip-Button adäquat Konter zu geben. Farewell Dear Ghost machen das, indem sie sich mit großer Geste aus dem Fenster lehnen und sich dabei nicht zu schade sind, wichtige Fragen zu stellen. 2017 geht das, darf der Indie-Background auch glitzernd nach Pop schmecken, auch wenn der Grat schmal wird. Gerade bei den zahllosen Live-Auftritten der letzten Jahre hat der österreichische Vierer bewiesen: Dieser Tanz auf der Rasierklinge kann sich durchaus ausgehen. „Neon Nature“ hat dazu das reichlich strapazierte Klischee des „schwierigen zweiten Albums“ zu bekämpfen. Und in der Tat ist viel passiert, seit 2013 das Debüt „We Colour The Night“ erschienen ist. Vinyl-Farbe: Pink Marble

    Tracklist: 1 Hollywood Dreaming 2 Pink Noise 3 Blush 4 Moonglass 5 Swoon 6 Prince Of Saigon 7 Kimono Blazer Vibe 8 Neon Nature 9 Bad Ideas 10 Tease (ft. Avec) 11 8/13 12 Friar Park Learn More

    Starting at: €8.99

  2. YASMO & DIE KLANGKANTINE: "Yasmo & die Klangkantine"

    YASMO & DIE KLANGKANTINE: "Yasmo & die Klangkantine"

    Yasmin Hafedh a.k.a. Yasmo fand von den Poetry Slams zum Hip Hop und von dort zum Rappen mit einer ausgewachsenen Jazz-Band. Das eine schloss das andere nie aus. Nach ihrem 2013 erschienenen zweiten Album „Kein Platz für Zweifel“, das ihr nicht nur jede Menge neuer Fans und Airplay einbrachte, sondern auch eine Nominierung für den österreichischen Musikpreis „Amadeus“, sowie ein spektakuläres Live-Duett mit Nazar am Popfest Wien, ist jetzt in Zusammenarbeit mit der Klangkantine ein Album entstanden, das musikalisch eine perfekte Symbiose aus Hip Hop und Jazz bildet und textlich weiterhin gleichermaßen clever wie kritisch das Leben hinterfragt. Learn More

    Starting at: €8.99

  3. Garish: "Komm Schwarzer Kater"

    Garish: "Komm Schwarzer Kater"

    Für das mittlerweile siebte Studioalbum haben GARISH in vielerlei Hinsicht ihre Komfortzone verlassen. Gerade nach den Erfolgen der letzten Platten „Wenn dir das meine Liebe nicht beweist“ (2010) und „Trumpf“ (2014) war es ein Anliegen, die Zeit nicht stillstehen zu lassen, sondern das Glück und sich selbst noch einmal herauszufordern.

    So klingt Garish 2017 aus mehreren Blickwinkeln erstaunlich anders. Der vertrauten Cselley Mühle wurde diesmal ein kleines Studio in Wien vorgezogen; erstmals saß Stefan Deisenberger mit der Band am Produktionshebel. Es wurde reichlich mit neuem Instrumentarium, neuen Einflüssen und Mustern experimentiert. Der Rohheit der letzten Platten stehen diesmal filigrane und vielfältige Strukturen gegenüber. All das, ohne den Boden einer über zwei Jahrzehnte geformten Band-Identität dabei zu verlassen. Thomas Jarmer wagt sich mehr als früher aus der Reserve; seine oft lyrischen Metaphern sind geradezu zu inneren Parolen für den geplagten, modernen Menschen geworden. Er betrachtet das Große im Kleinen und das Kleine im Großen gleichermaßen und lässt die Hörerinnen ein Album lang die Frage stellen: Was tut dieser seltsame Weltzustand mit seinen absurden Auswirkungen mit mir im Inneren? Man fühlt sich erwischt, erkannt, angesprochen. Der täglich steigenden Ungewissheit, was die Zukunft alles mit sich bringen wird, lässt sich trotz düsterer Prognosen, Vorzeichen und Symbole nur mit Schritten nach vorn begegnen. In diesem Sinne: Komm schwarzer Kater.

    Tracklist: 1 Unter Strom 2 Den Göttern egal 3 Matador 4 Pandoras Box & ein Getränk 5 Apollo 6 Komm schwarzer Kater 7 Im Fieber 8 Wörter kommen leicht durcheinander 9 Babette 10 Menschenfresserwalzer

    Learn More

    Starting at: €15.00

  4. Polkov: "Ho Un Gatto [si Chiama Vendetta]" 7''

    Polkov: "Ho Un Gatto [si Chiama Vendetta]" 7''

    POLKOV, die Spacecowboyfolker aus der idyllischen Steiermark, waren in den letzten 12 Monaten eine der großen Überraschungen aus dem an Überraschungen jüngst nicht armen Österreich. Für die Produktivität des Sechsers spricht, dass nach dem selbstbetitelten Debütalbum mit den veritablen Radiohits „Kamaro’s Song“ und „Promised Land“ (Airplay und Konzerte in ganz Europa) schon der nächste Pfeil im Köcher darauf wartet, abgeschossen zu werden: Das sommerlich-launige „Ho un Gatto (si chiama Vendetta)“ schlägt die Brücke zum nächsten Album, das wohl irgendwann im nächsten Frühjahr auf den Planeten losgelassen wird. So italienisch und sperrig der Titel aufs Erste erscheinen möge, so sehr herrscht nach einmaligem Hören Mitpfeifgarantie. Absicht, denn auch für Nicht-Italophile heißt der Song „Ich habe eine Katze, die Rache heißt“. Wie man weiß, serviert man diese kalt. Im Sommer also eine Wohltat. Mahlzeit!

    Learn More
    €8.00

  5. Esteban's: "Overthrown"

    Esteban's: "Overthrown"

    Mit dem dritten Album „Overthrown“ schließt Christoph Jarmer mit seinem Alter Ego ESTEBAN’S dort an, wo die Entwicklung auf seinem letzten Werk „In Rebellion“ schon erfolgreich hingezeigt hatte: Er reizt verschiedenste Klang- und Spielmuster verschiedenster akustischer Gitarren aus, um seine kompositorischen Fähigkeiten vollends wirken zu lassen. Das verleiht dem Album in seiner Gesamtheit eine außerordentlich anziehende, stimmige Schwere, der man sich kaum entziehen kann. Dazu kommt eine persönliche Tiefe, die erfolgreich einen gereiften, mit sich versöhnten Jungvater dem früheren Bild des Tunichtguts entgegenstellt.

    Learn More

    Starting at: €14.99

  6. Clara Luzia: "Here's To Nemesis"

    Clara Luzia: "Here's To Nemesis"

    Die Texte von "Here's To Nemesis" sind codierte Erzählungen über die Suche nach dem richtigen Leben im falschen: Wer sie verstehen will, kann sie leicht entschlüsseln. Wer die Comfort Zone nicht verlassen will, wird auch in der herbsten Kapitalismuskritik ein softes Liebeslied hören. Und das passt auch so. ...

    Learn More

    Starting at: €14.99

  7. Catastrophe & Cure: "Undeniable/Irresistible"

    Catastrophe & Cure "Undeniable/Irresistible"

    Man könnte es sich leicht machen und die Amadeus-Award-Gewinner 2013, CATASTROPHE&CURE als hübsche, junge Posterboys in knallenge Hosen abtun, die mit "Undeniable / Irresistible" (VÖ: 10.04.2015 / schoenwetter Schallplatten) ihre Reifeprüfung ablegen, um im Orchester der ganz Großen mitzuträllern. Learn More

    Starting at: €8.99

  8. Bilderbuch LP-Kombi

    Bilderbuch LP-Kombi

    Bilderbuch LP-Kombi "Nelken und Schillinge" erstmals auf Vinyl! -- 180g Edition, Rauhkarton, mit Download-Code, mit Bonus Track "Linda" + "Die Pest im Piemont" Spezialausgabe -- 180g Edition, Rauhkarton, mit Download-Code, mit Bonus Track "Lambrusco" Learn More
    €33.80

    Out of stock

  9. Garish: "Trumpf" (Cover)

    Garish "Trumpf"

    Trumpf? Vielleicht beschreibt der Titel des neuen Garish-Albums ein bisschen den Sieg über sich selbst. Die Band hatte sich 2010, nach mehr als einer Dekade gemeinsamen Musizierens, neu erfunden. "Wenn dir das meine Liebe nicht beweist" war ein überraschendes, vielseitiges, rohes Meisterwerk, von Kritik und Publikum äußerst wohlwollend aufgenommen. Trotzdem hat es fast vier Jahre gedauert, bis ein neues, zehnteiliges Werk in den Kasten kommt. Der Schaffensprozess stand währenddessen mehrfach kurz vor dem Kollaps. „Trumpf“ beschreibt so gesehen auch den erhebenden Moment, in dem klar wurde, dass es zu fünft doch noch „etwas zu holen“ gibt. Und das nicht gerade im Sinne einer großen Karriereaussicht dank romantisch-rosaroter Bandchemie, in der Glückseligkeit ob des gemeinsamen Musizierens herrscht. Im Gegenteil: „Harmonie ist definitiv kein Antrieb für uns“, tönt die Gruppe. Das Resultat sind 40 Minuten dicht gepackter Energie. Das Album hatte im bestmöglichen Sinne eine Kanalisationsfunktion. Die Band als Ganzes ist größer. Sie ist erhaben über jedwede Widrigkeiten, die die Niederungen des Alltags einer Musikkapelle in Österreich zu bieten hat. Das dichteste und intensivste Album, dass die Band je gezaubert hat. Learn More

    Starting at: €8.99

  10. Catastrophe & Cure "Like Crazy Doves"

    Catastrophe & Cure "Like Crazy Doves"

    CATASTROPHE & CURE ist im Herbst 2012 der FM4-Hit „Shipwreck“ „passiert“ – und das völlig unabhängig von honorigen Labels, Vertrieben und großen Unterstützern. Bis zu einem FM4 Award im Zuge der Amadeus Austrian Music Awards hat es die Band mittlerweile geschafft - von Platz 2 der Charts des Radiosenders, der „Sound Selection“-Platzierung, der Auszeichnung als „FM4 Soundpark des Monats“ und dem Dauerairplay ganz zu schweigen. Das alles ist einerseits der akribischen Verarbeitung ihres Talents zum Schreiben großer Songs geschuldet, andererseits einem nicht alltäglichen, unaufdringlichen Selbstbewusstsein. So ist CATASTROPHE & CURE eben keineswegs ein kleines One-Hit-Wonder, sondern versorgt die schnell größer werdende Fangemeinde regelmäßig und nachhaltig mit optisch ansprechenden Videos zu einer der gefühlt unendlich vielen Songperlen aus dem Debütalbum „Like Crazy Doves“. Zwischenzeitlich hat die Band intensivst die Bühnen des Landes bespielt - und der geübte Indie-Kopf kennt die Band sowieso schon seit einer EP, die seit gut zwei Jahren freudig unter der Oberfläche brubbelt. 1.Like Crazy Doves 2.As The Leaves Fall Down 3.Shipwreck 4.Neighbourhood Scenes 5.The Coward 6.The Bird 7.Nowhere 8.Hands Like Scissors 9.Quite Alright 10.Missed The Casting Learn More
    €13.99

    Out of stock

Items 1 to 10 of 105 total

per page
Page:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

List  Grid 

Set Ascending Direction