Welcome!

The Nintendos

The Nintendos

The Nintendos sind schon Spitzbuben. Zunächst führen sie mit ihrem Bandnamen in die Irre. Statt Gameboygedudel liefern die vier Oberösterreicher nämlich lupenreinen Ohrwurm-Rock mit eingängigen Riffs, klugen Texten und ganz viel hibbeligem Tanzpotenzial. Dass hier Vergleiche mit klassischen Bands der Nullerjahre gezogen werden liegt auf der Hand. Doch trotz Parallelen zu den Strokes oder den Arctic Monkeys, obwohl Sänger Arnolds markantes Organ frappant an Alex Kapranos von Franz Ferdinand erinnert – die Nintendos schaffen ihr ganz eigenes Ding. Das bekommt dann in bewährter Faustdicke hinter den Ohren gleich einen kunstvollen Namen verpasst: Alternative-Indie-Live-Postpunk-Freakout-Rock’n’Roll. Der Freakout-Faktor wird dabei vor allem auf der Bühne unter Beweis gestellt, denn die charmanten, schrammeligen Songs jagen von den Ohren direkt in das Tanzbein. Zwischendrin darf dann auch mal ein melancholisch-düsterer Anflug zum Nachdenken anregen. Seit 2009 machen die vier Burschen aus dem oberösterreichischen Kremsmünster zusammen Musik. Im Lauf der Jahre waren die Nintendos mittlerweile bereits als Support von Friska Viljor, Pete & the Pirates, Ezra Furman und mit dem Red Bull Brandwagen unterwegs. Nach der 2010 erschienenen Mini-Platte „Lovers & Offers“ steckt nun die brandneue LP „Party“ in der Pipeline, die in Bälde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll. Einen ersten Vorgeschmack darauf bekommt man bereits mit der Single „The Truth“. Ebenso mühelos lässig wie die Nummer ist das dazugehörige Musikvideo. Darin spielt einer der Nintendos (stilecht in Sonnenbrille und Bademantel) den Bösewicht, der zwei andere Nintendos mit einem falschen Schatzplan in die Falle lockt – gefilmt wurde im Erlebnispark Schloss Thurn.

2 Item(s)

per page

List  Grid 

Set Descending Direction

2 Item(s)

per page

List  Grid 

Set Descending Direction